Konstrukteure der 6. Saison bestätigt

Konstrukteure der 6. Saison bestätigt

Konstrukteure der 6. Saison bestätigt | Foto: Copyright FIA Formula E

Konstrukteure der 6. Saison bestätigt

Unser neues Gen2-Fahrzeug wird Ende des Jahres an den Start gehen und heute bestätigte die FIA – die Regulierungsstelle des Motorsports – die vollständige Liste der Konstrukteure, die ihre Triebwerke für den Zeitraum ab der sechsten Saison für das Homologationsverfahren anmelden werden.

Es ist allseits bekannt, dass sowohl Mercedes-Benz als auch Porsche zu den Automobilmarken und bekannten Namen der Motorsportwelt zählen werden, die sich nicht nur in der elektrischen Rennserie, sondern auch für elektrische Technologie für den Straßenverkehr engagieren werden. Unten findet ihr die gesamte Liste der Konstrukteure für die sechste Saison.

– Audi Sport
– BMW AG
– DS Automobiles
– Jaguar Land Rover
– Mahindra Racing
– Mercedes-Benz
– NextEV NIO
– Nissan
– Penske Autosport
– Porsche AG
– Venturi Automobiles

Die zwei neuen Teams der sechsten Saison werden zwei Jahre lang homologiert, bis der nächste Zyklus für die Saison 2021/22 der ABB FIA Formel E Meisterschaft beginnt.

Die Meisterschaft ist immer härter umkämpft und es stehen neue Rennstrecken in Rom und Zürich an, die Mischung einer vollelektrischen Rennserie mit Rennstrecken in Stadtzentren hat sich also sowohl für die Fahrer als auch die Fans als äußerst attraktiv erwiesen.

In der fünften Saison wird das Formel-E-Fahrzeug der nächsten Generation an den Start gehen, ein wichtiger Schritt für die ABB FIA Formel E Meisterschaft, da zur Rennhälfte nicht mehr das Auto gewechselt werden muss. „Die Zukunft der ABB FIA Formel E Meisterschaft wächst immer weiter und heute bestätigen wir zwei zusätzliche Konstrukteure für die sechste Saison, es zeigt sich also, dass dieses Konzept Erfolg hat“, sagte Jean Todt, FIA-Vorsitzender. „Bei Mercedes-Benz und Porsche handelt es sich um Marken mit weitreichenden und siegreichen Geschichten im Motorsport, und das Niveau aller 11 Konstrukteure ab 2019/20 ist sehr hoch. Die Formel E wird immer stärker und das Engagement der Konstrukteure für nachhaltige Renntechnologie ist ermutigend.“

Zusammen mit der FIA war es Alejandro Agag, der aktuelle CEO der Formel E, der die Rennserie gründete. „Es freut mich sehr, dass sowohl Mercedes-Benz als auch Porsche neben anderen bestehenden Namen auf der offiziellen Liste der homologierten Konstrukteure zu finden sind“, sagte Agag. „Wir übertreffen weiterhin alle ursprünglichen Ziele, die wir uns zu Beginn dieser Reise vor gerade einmal vier Jahren gesetzt hatten. Hätte man mir damals gesagt, dass wir mindestens zehn bekannte Namen des Motorsports, der größten Pkw-Hersteller und Automobilmarken haben würden, hätte ich diese Person für verrückt erklärt. Doch dies ist nun die Realität. Wenn man hierzu noch die andauernd anwachsende Liste unserer Partner nimmt, die der Revolution der elektrischen Rennen beitreten, wird klar, dass die ABB FIA Formel E Meisterschaft im Motorsport ein aufregender Ort ist.“

Beiträge aus der Kategorie FIA-Formel-E-Meisterschaft

Konstrukteure der 6. Saison bestätigt

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Renato Bisignani, Director of Communications