Siege für Audi R8 LMS und Audi RS 3 LMS

Siege für Audi R8 LMS und Audi RS 3 LMS

Philip Ellis, Max Hofer | Foto: Copyright Gruppe C GmbH

Siege für Audi R8 LMS und Audi RS 3 LMS

Kunden von Audi Sport feierten Podestergebnisse und Siege rund um die Welt. Besonders gut verlief der Saisonstart in Deutschland und in Russland.

Audi R8 LMS GT3

Starker Saisonauftakt in Oschersleben: Das ADAC GT Masters 2018 begann mit einem Doppelsieg für die Kunden von Audi Sport. Der Österreicher Max Hofer, der 2016 den Audi Sport TT Cup bestritten hat, und sein britischer Teamkollege Philip Ellis, der diesen Markenpokal im vergangenen Jahr für sich entschieden hat, waren mit Phoenix Racing die ersten Saisonsieger. Mit nur 2,3 Sekunden Abstand fuhr ein zweiter Audi R8 LMS durch das Ziel: Das südafrikanische Brüderpaar Sheldon und Kelvin van der Linde holte für Montaplast by Land-Motorsport Platz zwei. Ellis und Hofer sind damit nach dem ersten Rennwochenende zwei von vier Fahrern, die punktgleich an der Tabellenspitze liegen, ebenso ist Phoenix Racing eine von zwei Mannschaften auf Platz eins der Teamwertung.

Zwei Siege in Hockenheim: Beim Saisonauftakt der DMV GTC setzten sich die Kunden von Audi Sport stark in Szene. Land-Motorsport gewann das erste Rennen in Hockenheim mit „Ronny C’Rock“ in einem Audi R8 LMS. Den dritten Platz sicherte sich Carrie Schreiner vom Team HCB-Rutronik Racing. Die Nachwuchspilotin zog im zweiten Rennen alle Blicke auf sich, als sie die Führung erkämpfte und bis ins Ziel nicht mehr abgab. Gemeinsam mit Fabian Plentz gewann sie zudem das Dunlop-60-Rennen. Auch Platz drei ging in diesem Lauf an HCB-Rutronik Racing mit Fabian Plentz und Tommy Tulpe in einem weiteren Audi R8 LMS.

Pokal in Malaysia: Zum Start der Blancpain GT Series Asia fuhr das Team Absolute Racing mit dem Audi R8 LMS eine Trophäe ein. Der Chinese Anthony Liu und sein australischer Teamkollege Josh Burdon errangen auf dem Kurs von Sepang als beste von sechs Audi-Fahrermannschaften den zweiten Platz.

Audi R8 LMS GT4

Platz zwei für Phoenix Racing beim Heimspiel: Das Team von Ernst Moser errang beim Qualifikationsrennen für das 24-Stunden-Rennen einen zweiten Platz in der Klasse SP10 für GT4-Rennwagen. Milan Dontje, Nicolaj Møller Madsen und Jörg Viebahn mussten sich im Audi R8 LMS GT4 nach sechs Rennstunden nur um 14,485 Sekunden geschlagen geben. Ein zweiter Audi R8 LMS GT4 trat in der Klasse SP-X an und errang mit Christian Abt, Alexander Mies und Nicolaj Møller Madsen auch den zweiten Platz in dieser Wertung.
Drei Pokale in Hockenheim: Erstmals vertrauen in der Breitensport-Rennserie DMV GTC zwei Teams auf den Audi R8 LMS GT4. Jean-Luc Weidt erreichte in beiden Sprint-Rennen jeweils den dritten Platz in seiner Klasse. Gemeinsam mit Dietmar Haggenmüller fuhr der Nachwuchsfahrer auch im Dunlop-60-Rennen den dritten Platz ein.

Audi RS 3 LMS (TCR)

Erfolg auf dem Nürburgring: Bonk Motorsport sicherte Audi Sport customer racing einen Klassensieg auf der Nordschleife. Beim Qualifikationsrennen für das 24-Stunden-Rennen gewannen die Privatfahrer Hermann Bock/Max Partl/Rainer Partl die TCR-Klasse im Audi RS 3 LMS mit 1.20 Minuten Vorsprung vor dem Werksteam von Hyundai.

Siegreicher Saisonstart in Russland: In der TCR Russia gelang Klim Gavrilov ein spektakulärer Sieg in Fort Grozny. Der Nachwuchspilot aus dem Team Lukoil Racing überholte in seinem Audi RS 3 LMS in der Anfangsphase Vorjahresmeister Dmitri Bragyn und führte bis zu einem Fahrfehler, der ihn auf Platz zwei zurückwarf. Als der Führende Kirill Ladygin Reifenprobleme bekam, übernahm Gavrilov wieder die Spitze und gewann mit 1,9 Sekunden Vorsprung. Im zweiten Rennen war Aleksey Dudukalo auf Platz zwei bester Audi-Kundensportpilot.

Drei Siege für Kevin Arnold: Der Aufsteiger aus dem Audi Sport TT Cup begann die neue Saison in der DMV GTC mit drei Klassensiegen. Bei seinem Heimspiel in Hockenheim gewann der 18 Jahre alte Nachwuchspilot aus Aichelau mit dem Audi RS 3 LMS in beiden Sprints und im Dunlop-60-Rennen seine Klasse und ließ dabei auch nominell stärkere GT4-Rennwagen hinter sich. Damit führt Arnold die Gesamtwertung nach der ersten von acht Veranstaltungen an.

Guter Saisonstart für Racing One: Niels Langeveld aus dem Team Racing One begann die neue Saison in der ADAC TCR Germany mit zwei Podestplätzen. Im ersten Lauf in Oschersleben musste er sich als Zweiter nur um 1,2 Sekunden geschlagen geben, im zweiten Rennen fuhr er im Audi RS 3 LMS bei einem Foto-Finish mit gerade einmal 0,839 Sekunden Abstand zum Sieger auf den dritten Rang. Nach dem ersten von sieben Rennwochenenden ist der niederländische Privatfahrer Tabellenzweiter mit nur zwei Zählern Rückstand auf die Spitze.

Termine der nächsten Woche
20.–22.04. Hockenheim (D), 1. und 2. Lauf Spezial Tourenwagen Trophy
20.–22.04. Navarra (E), 3. Lauf 24H GT Series
21.–22.04. Monza (I), 1. Lauf Blancpain GT Series Endurance Cup
21.–22.04. Peking (CN), 1. und 2. Lauf GT China

Beiträge aus der Kategorie Audi Motorsport News

Siege für Audi R8 LMS und Audi RS 3 LMS

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Eva-Maria Becker
Pressesprecherin Audi Sport customer racing